Abifahrt_Blog

Eine Abifahrt nach Barcelona

oder als Tages-Ausflug aus unseren Reisezielen Lloret de Mar und Calella del Maresme!

Barcelona

Barcelona gehört ohne Zweifel zu den bekanntesten und bedeutendsten Kulturstädten Europas. Es gibt eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen, die du dort entdecken kannst. Dazu zählen großartige Bauwerke aus der gotischen Zeit oder dem katalanischen Jugendstil, Artefakte aus dem Römischen Reich und viele Museen. Ein besonderes Touristen-Highlight stellt die unvollendete Sagrada Família von Gaudí dar. Das Bauvorhaben begann bereits im Jahre 1882. Idealerweise startest du deine Reise durch die beeindruckende Stadt am Verkehrsknotenpunkt des Plaça de Catalunya.

 

Was solltest du dir in Barcelona unbedingt ansehen?

Die Sagrada Familia stellt einen großen Tempel dar, dessen Anblick du dir nicht entgehen lassen solltest. Er wurde von dem Architekten Antonio Gaudí konstruiert. Das Bauvorhaben startete schon im Jahre 1882, und es wird angenommen, dass es noch weitere Jahrzehnte in Anspruch nehmen wird, bis es abgeschlossen ist. In diesem Zusammenhang sind vor allem die Ressourcen und Finanz-Kapazitäten entscheidend. Eine weitere Sehenswürdigkeit des gleichen Meisters ist das sogenannte Casa Casa Milà. Dir ist es sicherlich eher unter der Bezeichnung La Pedrera bekannt. Die deutsche Übersetzung dafür ist Steinbruch. Grundsätzlich kannst du in Barcelona eine ganze Menge entdecken, und es wird niemals langweilig. Bist du vielleicht ein Fußballfan? Dann solltest du dieses Museum unbedingt besuchen. Hier gibt es Statuen, Bilder und Pokale rund um die Fußballwelt zu bestaunen. Beim Kauf einer Eintrittskarte kannst du zwischen einem Museums- sowie Stadionbesuch und einer Doppelkarte für Museum sowie einem Besuch im Backstagebereich des Stadions wählen. Hier kannst du dir dann die Umkleidekabinen, die Bereiche für Pressekonferenzen oder den VIP-Bereich ansehen. Interessant ist auch der Zoo von Barcelona. Dieser ist im Parc de la Ciutadella gelegen und durch die gute Beschilderung leicht zu finden. Hier ist die Artenvielfalt sehr groß, ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.

Wie ist das Nachtleben in Barcelona?

Barcelona gehört mittlerweile zu den beliebtesten Partymetropolen in Europa. Sicherlich hast du schon einmal etwas über die dort übliche Siesta gehört, die den Feierabend einläutet und meist mit einem Imbiss und kühlen Getränken am frühen Abend endet. Danach kommt langsam das Nachtleben in Schwung. Am Wochenende kannst du hier sehr viel erleben und dich ausgelassen dem Tanzen und Feiern hingeben. Aber auch an den übrigen Wochentagen wird es in Barcelonas Straßen nie langweilig. Zahlreiche Bars und Diskotheken laden bis in die frühen Morgenstunden ein. Den sogenannten Port Olímpic, ein im Sommer besonders belebter Ort sowie den Port Vell mit seinen vielen Nachtlokalen und dem großen Einkaufszentrum "Maremagnum" solltest du unbedingt besuchen. Besonders populär sind auch die modernen Bars mit angesagter Musik und luxuriöser Ausstattung. Die Einheimischen bezeichnen sie als "bars modernos". Der Alkoholgenuss ist ab dem vollendeten 16. Lebensjahr erlaubt. Du kannst in Barcelona besonders günstig mit der Barcelona NightCard feiern. Mit dieser Karte haben alle Personen zwischen 18 und 21 Jahren an sieben Nächten freien Eintritt in den meisten Diskotheken und Bars.

Worauf solltest du im Allgemeinen in Barcelona achten?

Grundsätzlich solltest du bedenken, dass Barcelona über zwei Sprachen verfügt, Spanisch und Katalanisch. In der Stadt selbst kannst du mit nur wenigen Spanischkenntnissen schon viel erreichen, um die Verständigung zu gewährleisten. In den Provinzen allerdings geht das meist nicht mehr so unproblematisch. Die Mentalität der Einheimischen ist prinzipiell von fröhlicher und weltoffener Natur. Beliebt machst du dich auch recht schnell, wenn du versuchst, ein wenig Katalanisch zu sprechen. In Barcelona wird dies besonders geschätzt, da auch nicht unbedingt jeder der englischen Sprache mächtig ist. Damit zeigst du ihnen dein Interesse an ihrer kulturellen Persönlichkeit, was dir die Einwohner auf herzliche Weise danken. Aber keine Angst, niemand hier erwartet von dir, dass es perfekt gelingt. Für die Barceloner zählt am meisten der gute Wille. Also nur Mut! Unbedingt beachten solltest du auch, dass das Wasser der zahlreichen Strände rund um Barcelona nicht zwangsläufig sauber ist, was daran liegt, dass die Barceloner aus ihrer Stadt zu viel Schmutz ins Meer ableiten. Ein weiterer Punkt, auf den du unbedingt achten solltest, ist das hier leider verbreitete Aufkommen von Taschendiebstahl. Auch auf sogenannte Hütchenspieler wirst du hier treffen. Auf sie solltest du dich gar nicht erst einlassen.

Wie ist die Mentalität und Lebensweise der Einwohner?

Barcelonas Bevölkerung besteht grundsätzlich aus sehr höflichen, fröhlichen und offenen Menschen. Sie sind sehr kommunikativ und beweisen immer wieder ein großes Maß an Humor. Insbesondere Fremden gegenüber sind die Barceloner sehr freundlich und hilfsbereit in allen Situationen. Du hast also keinen Grund zur Sorge, hier wirst du herzlich aufgenommen. Insgesamt haben die Einheimischen aber auch ein sehr emotionales Wesen, dass sich auch für Außenstehende zwangsläufig bemerkbar macht. Zum Teil können sie recht aufbrausend sein. So kann es in den Straßen schon einmal recht laut werden, was dich allerdings nicht abschrecken sollte. Die Barceloner haben eine sehr impulsive und emotionale Mentalität.